Deutlicher Rückgang bei den Anfragezahlen


Starker Rückgang der Verbraucheranfragen bei Fotovoltaik seit Juni 2010.

Deutlich weniger Verbraucher fragen Fotovoltaikanlagen nach. Das meldet Quotatis, Europas größtes Portal zur Vermittlung von Handwerker- und Dienstleistungen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gingen die Anfragen im Oktober um 44 Prozent zurück. Im September verzeichnete das Kölner Unternehmen sogar einen Rückgang um 53 Prozent. Auch die Anfragen in den Monaten Juli und August blieben weit hinter denen des Vorjahres zurück.

„Im Oktober haben die Anfragen nach Handwerkerleistungen im Bereich Photovoltaik ihren bisherigen Tiefpunkt seit Februar 2009 erreicht. Deutlich mehr Anfragen als im Vorjahr hatten wir natürlich von Februar bis April diesen Jahres“, so Jens Oenicke, Geschäftsführer der deutschen Quotatis-Niederlassung. „Wir bemerken seit Juni 2010 einen starken Rückgang der Verbraucheranfragen in diesem Bereich. Einen weiteren Anfragerückgang erwarten wir ab dem Jahreswechsel, wenn die Einspeisevergütung für Solarstrom um weitere 13 Prozent abgesenkt wird.“ Zwar würden auch die Preise für Solarstromanlagen voraussichtlich weiter fallen, Verbraucher seien durch die EEG-Novelle jedoch verunsichert.

Schreibe einen Kommentar